Dieter Bellman Homepage
Dieter Bellman Homepage

 

 

Hilfe,die Herdmanns kommen

  



Barbara Robinson 
Eine erfrischend unsentimentale, zugleich aber auch nachdenklich stimmende Geschichte
– nicht nur für die Weihnachtszeit….

Die Herdmanns sind schlimm, darüber ist
man sich in der Kleinstadt einig.

Sie klauen, prügeln sich, rauchen –
kurz: sie sind einfach unmöglich.

Aber wie sollte es auch anders zugehen,
wenn sich so viele Kinder alleine großziehen, da der Vater verschwunden ist und
die Mutter es vorzieht Doppelschichten zu arbeiten.  

In der Schule will auch kein Kind neben
einem Herdmann-Kind sitzen, aber irgendwen trifft es immer, so dass stets einige besser über die Herdmanns Bescheid wissen, als andere.

Sogar die Lehrer sehen zu, dass kein
Kind der Herdmanns, trotz seiner schlechten Leistungen sitzen bleibt, damit nicht zwei gleichzeitig in einer Klasse landen.  

Als jemand erzählt, dass es beim
Krippenspiel der Sonntagsschule immer ganz viele Süßigkeiten gibt, hat die
Sonntagsschule plötzlich einige Schüler mehr.

Die Herdmanns sind interessiert und durch Einschüchterung der Standardbesetzung gelingt es ihnen, alle Hauptrollen zu besetzten. Ein Alptraum für die Kleinstadt? Nein, denn erstens ist endlich mal was los in der Stadt und zweitens schaffen diese Kinder es, dass das Krippenspiel endlich verstanden wird.

Die Herdmann-Kinder kennen keine Regeln,
außer dem Gesetz des Stärkeren.

Von Jesus haben die Herdmanns noch
nichts gehört, und so sind sie die Einzigen, die das Krippenspiel noch nicht kennen. Warum feiern wir eigentlich Weihnachten?  

Nicht das nachplappern der allgemeinen
Floskeln ist gefragt, sondern echtes Nachdenken.

 

 

 

Dieter Bellmann erzählt auf seine unverwechselbare Art und Weise diese
wunderbar lustige und zugleich traurige Geschichte – begleitet von dem
bekannten Pianisten und Komponisten Stephan König.

Die Zuschauer dürfen sich freuen auf ein Wechselbad der Gefühle.

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Dieter Bellmann